Do more on the web, with a fast and secure browser!

Download Opera browser with:

  • built-in ad blocker
  • battery saver
  • free VPN
Download Opera

Eine Ära geht zu Ende - Ein weiter enttäuschter Opera User

  • Sorry, aber auch hier geht nach vielen Jahren und Versionen (seit 6.04)
    eine Ära zu Ende.
    FF heißt jetzt der Browser meiner Wahl.
    Mit Speedial und Mausgesten gibts fast keinen Unterschied zu Opera.

    Wenn man bei Opera mal begreift, dass ein Browser eine Favoritenliste braucht,
    dann werde ich mir die 2x-Versionen wieder mal ansehen.
    Und eine Menüleiste will ich, wo ich alle Funktionen kompakt beieinander habe.

    Bis dahin... egal.

  • Ich habe mich eine recht lange Zeit gesträubt, gesträubt nach der Version 12, auf die aktuelle Version umzusatteln. Seit mehr als 10 Jahren nutzte ich doch mitunter recht ausgiebig besagten Browser Opera. Er war einfach ausgedrückt besser - flexibler und schneller als seine Konkurrenten.

    Über mehrere Wochen und Monate habe ich mich nun mit dem neuen Release versucht anzufreunden. So richtig Freude ist dabei nicht aufgekommen. Insbesondere erhält man nahezu keinerlei Unterstützung und eine Suche nach Informationen ist, wenn überhaupt von Erfolg gekrönt, mehr als Zeitaufwendig. Die Auflösung der Seite Opera-Info und der Tot von Herrn Mehrhoff tuen hier ihr übriges hinzu. Auch wenn ich mit dem Herrn Mehrhoff kurzzeitig doch recht stark aneinander geraten bin, seine Seite war (nicht nur) als Informationsquelle (sehr)gut.

    Kurzum hab ich nun vor kurzem den Entschluss gefasst, mich von diesem Browser in der bestehenden Version zu trennen.

    Ich nutze nun den aktuellen Chrome (64) Browser.

    Überrascht bin ich schon. Vieles, nein nahezu alles, ist like Opera in seiner aktuellen Version. Nur ein wesentlicher Unterschied besteht hier: Man erhält Informationen, Hilfe und das Ding ist (zumindest zum Teil) zu Parametrisieren.

    Auch ist das Ding hier, der Browser Chrome, schneller als die aktuelle Version von Opera.

    Ich werde weiterhin mal 'rüberschielen' was sich bei Opera so tut... Z.Zt. ist Chrome(64) aber der bessere Opera.

    Das musste ich, auch wenn die Entwickler nicht mitlesen, mal loswerden.

    Picalo

  • FF heißt jetzt der Browser meiner Wahl.
    Mit Speedial und Mausgesten gibts fast keinen Unterschied zu Opera.

    Meiner noch nicht. Ich bin immer noch zu 95% mit Presto unterwegs. Aber man sollte ja vorbereiet sein, weshalb ich einen relativ adäquaten FF aufgebaut habe.

    Wenn man "Simple Mail" installiert, kommt man Presto etwas näher. Ein wirklich simpler Mail-Client - aber tut was er soll, wenn der Anspruch lautet: "Ruf bitte meine Mails ab". Kann HTML, die Mails auf dem Server löschen, etc... Gar nicht mal sooo übel.

    Und mit den "Dynamischen Lesezeichen" ist FF sogar RSS-Fähig. Nicht so gut, wie Opera - aber man wird ja bescheiden. Vielleicht gibts sogar ein RSS-Add-On? Kann sein. Damit beschäftige ich mich dann, wenn man Presto nicht mehr benutzen kann... 😉

  • Hi,
    auch ein Jahrzehnte langer Opera User hier (ich glaub seit Ende V6 oder zumindest die ersten 7er) und nun ja, ich bin schon nicht auf Opera 12 umgestiegen da mir dessen "Neuerungen" nicht gefielen und es sich nicht mehr wie Opera anfühlte.

    Mit meinen alten PC und langsamen Internet schein ich aber nun doch immer häufiger in Bereiche des Internets zu kommen, die entweder mein WinXP nicht mögen oder eben Opera nicht verstehen.

    Die Changelogs zu den aktuellsten (Anfang Juli) Versionen klingen ja nett. Ein schales Gefühl hab ich dennoch.
    Ich hab bisher niemanden getroffen der so lange und exzessiv Opera und K-mail einsetzte wie ich (ohne je widgets oder extensions zu benutzen), nun scheinen sich hier ja ein paar gefunden zu haben.

    Nun sagt mir, mit was muss ich rechnen wenn ich auf diese 22er Version und dieses Google-Kraken-Ding umsteige?
    Was wird mir fehlen? Was wird mich im Kleinen wie im Großen ärgern
    Und was ist doch noch gut?

    Danke
    FalloutBoy

    P.S.: ich hoffe hier gibts noch en mail reminder, wenn hier jemand anwortet 😃

  • Was wird mir fehlen? Was wird mich im Kleinen wie im Großen ärgern
    jegliche Sidebars (und was damit zusammenhängt), vertikale Tabs, sämtliche Custombuttons und -Menüs, seitenspezifische Einstellungen an EINER Stelle, private Tabs, Masterpasswort für die ansonsten klarabgelegten Passwörter und OperaLink im Produktivstatus. Das wärs fürs erste :]─

    Und was ist doch noch gut?
    gesteigerte Seitenkompatibilität

    P.S.: ich hoffe hier gibts noch en mail reminder, wenn hier jemand anwortet 😃
    nope

  • Nun sagt mir, mit was muss ich rechnen wenn ich auf diese 22er Version und dieses Google-Kraken-Ding umsteige?

    Gar nichts. Und es ist auch kein Google-Krake. (zumindest nicht mehr, als was du selber mit Google machst)

    Und die Geschichte mit Win-XP... Tja - da wirst Du langfristig um einen Umstieg nicht rumkommen. Das hat aber weniger mit dem verwendeten Browser zu tun.

  • Danke derday und ice, schon mal für die Antworten.
    Hmm ok, Custombutton / menüs hat ich nie angelegt, Opera war von anfang an so wie ich mir das vorstellte - nackig 😉

    Hmm ok, seitenspezifische Einstellungen die ich mir erst zusammen suchen muss sind echt doof.
    private Tabs, nun gut, hatte ich nie wirklich benutzt, eher da das anheften, dass sie nicht eifnach zugehen wenn ich alles andere schließe.

    Opera Link - das ist ein großer Fehler, denn nichts ist mir wichtiger als meine Notizen, und was ich so gemacht auf den 3 anderen Browsern nahtlos weiter benutzen zu können.
    Ebenso, das is in der seitlichen Leiste alles drin ist, ebenso mein Mail system.

    lol, blöde Frage, aber was waren / sind denn vertikale Tabs? Also das ich sie stacken (groupieren) kann oder noch was anderes?

    Naja, Google ist schon ein recht beachtlicher Think-Tank, und sammelt gerne jede Info - so wie ich auch 🙂

    Tjaa, sieht also alles nicht ganz so gut aus, mir sehr wichtige Sachen werden mir also fehlen bzw wenn dann nur sehr umständlich hinbekommen. Schade.

  • Naja, Google ist schon ein recht beachtlicher Think-Tank, und sammelt gerne jede Info - so wie ich auch 🙂

    Dir ist schon klar dass Opera von Opera Software ASA ist und nicht von Google oder an diese verkauft ?
    Oder stört es dich dass Google als Suchmaschine eingestellt ist, ist doch in z.B Firefox auch so ?
    Kannst du auf Google verzichten ?

    btw: Man kann in opera:flags die Google-Toolbar einfach killen (; und oben in der Adressenzeile alle Suchmaschinen um/abstellen ?

  • Opera Link - das ist ein großer Fehler, denn nichts ist mir wichtiger als meine Notizen, und was ich so gemacht auf den 3 anderen Browsern nahtlos weiter benutzen zu können.
    Ebenso, das is in der seitlichen Leiste alles drin ist, ebenso mein Mail system.
    gut, dass sich Mail(/Notizen) aus Opera verabschiedet haben, habe ich als bekannt vorausgesetzt. Das ist natürlich noch ein elementarer Unterschied. Auch wenn dieses Modul "nur" für RSS Feeds genutzt wird (unabhängig von deiner Nutzung)

    lol, blöde Frage, aber was waren / sind denn vertikale Tabs? Also das ich sie stacken (groupieren) kann oder noch was anderes?
    Gruppieren gibts natürlich auch (noch) nicht. Vertikale Tabs bedeutet die Tableiste rechts oder links zu haben. Das hat viele Vorteile u.a. aber besonders dass bei aktuellen Breitbildmonitoren die Fläche besser genutzt werden kann

  • Notizen waren schon ganz gut, aber auch nicht hervorragend, man konnte sie nicht direkt gruppieren, das war immer lästig.
    Aber besser als gar keine.

    Die neuen Lesezeichen sind eine Katastrophe, sie verdecken bei der Auswahl den ganzen Bildschirm und es ist sehr unübersichtlich.

    Stash und die erweiterte Schnellwahl sind toll. Discover ganz nett.

    Opera sollte noch sehr viel integrieren und den Browser (vesteckt )flexibler machen, die Möglichkeiten in opera:flags sind da ein gutes Beispiel.

  • btw: Man kann in opera:flags die Google-Toolbar einfach killen

    Das ist falsch. Das wird nicht in flags gemacht sondern in den Power User Settings
    Dort verstecken übrigens noch anderes nützliche Kleinigkeiten... 😉

    @falloutboy09: Opera Mail ist Dir ein Begriff? Dann hast Du nämlich Dein Mail-System auch in der Zukunft als eigenständiges Programm. Wenn die Installation korrekt funktioniert werden sogar alle Mails, Konten, Labels, etc. automatisch aus Opera Presto importiert.
    Ich empfehle die USB-Installionen (Optionen).

  • Stimmt, mit dem Konami-Code, hatte ich ganz vergessen (; Mich stört das Suchfeld nicht, seien wir mal ehrlich - bei Opera wird vieles ganz genau unter die Lupe genommen ( klammere mich da nicht aus^^ ). So was hat doch jeder Browser ab Werk.
    Operas Entwickler geben einem die Möglichkeit das Ding zu beseitigen wenn es denn soooooo sehr stört.
    Ich finds praktisch.

  • Hallo,
    ich habe mir eben die Zeit genommen, sowie einen Account erstellt - nur für den einen Zweck: diesen Post zu verfassen. Seit Jahren benutze ich Opera als Standardbrowser (zuletzt v12.17) parallel dazu allerdings auch gelegentlich FF. Ich würde mich selbst eher als casual User einschätzen und weiß den vollen Funktionsumfang des alten Opera wohl kaum einzuschätzen. Ich war dennoch immer sehr zufrieden, da es eben doch viele Punkte gab, in denen der Browser anderen einfach überlegen war. Das ist wohl nun nicht mehr der Fall.

    Um genau zu sein habe ich mir heute die Version 22 runtergeladen und bin schwer enttäuscht. Es gab auch in der Vergangenheit ab und an Updates, die ich nicht gerade begrüßt habe, aber das waren alles Dinge, an die man sich gewöhnen konnte, oder die man sich aufgrund der guten Konfigurierbarkeit zurück holen konnte (zum Beispiel den dropdown-Button in der Adressleiste). V22 hat es nun geschafft: Wo ist die Sidebar? Wo sind die Styles? IRC und Torrent Client, Email-Konten? opera:config scheint ein schlechter Scherz zu sein. Ich entschuldige mich, sollte ich die Funktionen einfach nur übersehen haben, aber es fühlt sich schon jetzt nicht mehr wie ein Opera an (es ärgert mich unheimlich, wenn ich einen Button suche, der seit x Jahren an der selben Stelle ist und der dann plötzlich fehlt>.<) und demnach werde ich nun gezwungenermaßen auf FF umsteigen.

    grüße,
    ben

  • Alles in Allem hast Du das gut zusammengefasst. Vieles davon geht nicht mehr.

    Sidebar: Nein. Torrent: Nein. Und die config ist tatsächlich dünner, weil es eben nicht mehr so viel zu konfigurieren gibt, wie früher.

    Stellt sich jetzt für Dich, wie alle User, die Frage, was Du möchtest. Opera abhaken oder, mit etwas Enthusiasmus, "auf zu neuen Ufern"?

    RSS z.B. geht über eine wirklich feine Extension, bei der Du Dich gleich wie zu Hause fühlst. E-Mail gibt es jetzt als Stand-Alone-Lösung und auch dort wirst Du klar kommen, weil das genau so funktioniert, wie früher.

    Wenn Du Lust auf den Umstieg hast, können wir Dir hier helfen - einfach fragen. Wenn nicht, musst Du Dir leider etwas anderes Suchen. Opera Presto (12) wird allerdings derzeit noch mit Security-Updates versorgt. Du kannst den also derzeit auch einfach weiter benutzen...

  • So, mir is vorige Woche die Festplatte abgeraucht - neuer PC, neues Betriebsystem (vorerst noch Vista 32bit) - und mir grad mal den 22er Opera geholt.

    Also WOW, das is schon krass welche rudimentären Funktionen fehlen.
    Ich gebs zu, ich hatte schon fast vergessen das ihr mir diese Punkte genannt habt, aber wow.
    Kein Papierkorb mehr wo ich alle meine geschlossenen Tabs der Session und anderen Fenster aufrufen kann?
    Kein tab-wechsel anzeige mehr? Ich will doch nich durch jeden Tab durchgehen wenn ich vor und zurückspring.
    ctr+tab und ich konnte einfach auswählen welchen ich angezeigt bekommen wollte.

    Das Mail hab ich jeztt noch nicht installiert, ich bin gespannt ob ich es einfach so wieder in Opera einbinden kann, denn das war ja das coole daran.
    Mitten beim Arbeiten einfach über die Sidebar die Mails und feeds bearbeiten.

    Nun ja, ich will ihm noch eine chance geben, aber ich muss zugeben, ICH WILL auch meine alten "features" wieder haben. Wobei features waren es ja nich, es gehörte ja alles zum Standart 😉

  • Kurze Frage...
    Wird an dem Browser überhaupt noch gearbeitet oder einfach nur auf das neuste Chromium umgestellt? Weil direkt mehr ist im Wikipedia auch nicht nachzulesen. Als ehemaliger Opera v12 Nutzer darf man wohl noch 5 - 8 hundert Versionssprünge abwarten. Schon allein die Tatsache das, dank der oberen Lesezeichenliste, die Bildschirme scheinbar das Format 9:16 hat zweifle ich an den den stark reduzierten Entwickler das Sie noch irgendwie weiter machen können. Eine grafische Oberfläche von Chromium bekommt man auch woanders her selbst der chinesische Maxothon hat eine rudimäntäre Seitenleiste und leidet nicht unter dem Versionswahn.

    Aber trotzdem bleibt man eben lieber bei anderen Browsern die bei der Add-Onsuche "Sidebar" bzw. "Seitenleiste" nicht ins leere laufen lassen Chrome leidet ja scheinbar auch an den falsch aufgestellten Monitorproblem und man kann nur oben etwas dranpappen allerdings bringt mir das relativ wenig wenn ich dann 9:32 hätte und mir wohl ein Genickbruch hohlen dürfte... Komische Welt... vielleicht wird ja der Webinhalt anders dargestellt aber nicht einmal dieses Forum schafft es zur Hälfte seitlich ausgefüllt zu sein. Meinen Beifahrer werde ich jetzt wohl auch auf meinen Fahrersitz direkt auf mich setzen - da ist zwar auch kein Platz scheint aber modern zu sein.

  • @planlosoperauser Wird an dem Browser überhaupt noch gearbeitet oder einfach nur auf das neuste Chromium umgestellt?

    Opera 12 ist tot. Da wird nichts mehr weiter entwickelt/gefixt.

  • Ich glaube, er/sie/es meinte den neuen Opera-Browser. Dazu muss man einfach mal auf http://blogs.opera.com/desktop/ gucken und sich eventuell die jeweiligen Diskussionsseiten (rechte Spalte) dazu ansehen. Dann merkt man, dass da sehr wohl weiterentwickelt wird und auch tatsächlich etwas passiert. Vielleicht nicht so schnell und spektakulär, wie sich das so mancher deutsche Heimwerker wünscht und vorstellt, aber dafür mit mehr Rückkopplung* und Wert auf Fehlerfreiheit. Ich jedenfalls bin bis jetzt sehr zufrieden und sehe auch der Zukunft optimistisch entgegen.

    *Damit ist übrigens nicht gemeint, dass jedes noch so kleine Wünschelchen irgendwelcher Einzelnutzer, die ja noch soooooo an ihrem alten Opera hängen, stante pede umgesetzt werden.

  • Hallo, ich bin von FF zu Opera umgestiegen. Firefox war mal gut. Jetzt ist er viel zu träge. Die vielen Addons, welche man braucht um ihn sicher zu machen, bremsen zusätzlich. Des weiteren harmoniert er oft nicht mit Erweiterungen von Anti-Viren Programmen. Dasselbe bei Chrome. An Sicherheitslücken ist er nicht besser als andere Browser. Addons und Schutzprogramme werden mitunter nur noch aus dem eignen Haus akzeptiert . Sicher hat Opera noch viel zu tun. Auch was Deutsche Dokumentation betrifft. So sind auch die "Erweiterten Einstellungen" ein Witz - hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz. Man findet auch keine Informationen im Netz. Mal sehen was Vers. 25 bringt. Sonst muß ich mir einen anderen Browser suchen.

  • Ich hätte für Opera schlimmstenfalls wieder etwas bezahlt. War ja früher auch so, dass man es mal kaufen musste. So lang bin ich schon dabei. 15 Jahre mindestens. Ich weiß es nicht. Es war immer der bessere Browser, auch wenn manchmal irgendwelche speziellen Seiten Probleme machen/machten. Vor einem Jahr habe ich mal Version 15 oder so installiert und war ziemlich entsetzt. Viel hat gefehlt (ok, es wurde oben erklärt,warum) und vieles war da von den Dingen, was an anderen Browsern nervt. Und ja, es sah aus wie Chrome. Das wollte ich noch nie haben. Ist das jetzt anders? Gestört haben: Bedienung nur noch mit der Maus. Dabei geht über die Tastatur alles viel schneller? Jeder link öffnete ein neues Fenster (meine ich mich zu erinnern. Das nervt unendlich im IE und im FF. Wo war F2 geblieben? Eingabe nur noch obern über die Zeile Ausblenden von fast allen menüs und Leisten? Einblenden von allem was ich brauche? Wichtig: Detaillierte Cookies-einstellungen (insbesondere: Löschen von neuen (nur neuen) Cookies nach Schließen von Opera)? Vieles mehr, was ich wahrscheinlich ziemlich laienhaft beschreibe. Verzichtbar ist für mich der Mailclient. Aber das Aufrufen des Quelltexts? Druckvorschau? Geht das noch/wieder? Werde mal v. 25 testen. Ich würde gern dabeibleiben bzw. es dürfte schwierig werden, etwas besseres zu finden. Trotz allem.

Log in to reply