Links in Opera Mail wird falsch "übersetzt"

  • Hallo,

    wenn ich einen Link in Opera Mail anklicke, der deutsche Umlaute enthält, werden diese html-mäßig "übersetzt", was dazu führt, dass der Link ins Leere läuft.
    Beispiel:
    aus: http://www.xxx.com/forum/zubehör/y-kabel-usb-fb-video-audio
    wird: http://www.xxx.com/forum/zubehör/y-kabel-usb-fb-video-audio
    Logisch, dass die entsprechende Website einen Fehler liefert.

    Was ist das jetzt wieder für eine miese Überraschung in Opera? Sowas gabs in der alten Operaversion nie!

    Was kann ich tun, um dies abzustellen? Z.B. in den Preferences? Oder in einer anderen Konfig-Datei?

    Wäre für Hilfe sehr dankbar.

    Gruß
    Wolfgang

  • Opera Mail == alte Operaversion, von daher...
    ist das nur bei einem Newsletter so oder bei allen? Poste mal einen Link, dann kopier ich ihn in eine Mail und probiers mal

  • Danke derday 🙂
    Es ist die "neue" alte Mailversion, build 1.040, und inzwischen ist mir durch einen Beitrag im englischen Forum klar geworden, dass der ursprüngliche Link in Unicode ist, aber von Opera-Mail vor der Weitergabe offensichtlich in 8 bit codiert wird. Du kannst das aber gerne ausprobieren, hier ist ein Link zu einem Fotokommentar in einem Forum, wo ich Mitglied bin:

    http://www.oly-forum.com/gallery/view/übungs-portrait/?#comment-374493

    Bin gespannt, ob es bei dir auch so ist.
    Wenn ja, dürfte das ein ziemlicher Bug sein.

    Gruß
    Wolfgang

  • Mist, jetzt hat die Forumssoftware hier natürlich den Link gleich richtig umgewandelt. Statt "ü" steht da eigentlich "%C3%BC". Hoffentlich klappt das jetzt...

  • Ich wäre da vorsichtig mit der Schuldzuweisung. Ich würde mir da zu erst mal die E-Mail genauer ansehen und das besser nicht mit Opera bzw. Opera Mail. Vermutlich kam der Link dort mit fehlender URL-Kodierung, die wegen des Üs notwendig war. Weiter mögliche Fehlerquelle: die Übergabe des Links an den Browser

  • es wird so sein, wie du bzw. meersau vermutet (Encoding). Mit einem Rechtsklick auf die Kopfzeilen der Mail kannst du dir den Header anzeigen lassen, dort sollte das Encodingformat aufgeführt werden.

    Kopier mal deinen Link oben in eine neue Mail, ersetze das ü durch die anderen Zeichen, und klicke auf den Link in der Mail im Entwurfsordner. Wenn das funktioniert, würde ich dem Absender des Newsletters die Schuld in die Schuhe schieben.

  • Ups das Ü ist ein Ö. Spielt aber für das Problem keine Rolle.

    @derday, das ist leider nicht sehr zuverlässig und das nicht nur, weil Opera( Mail) unter Umständen Nachrichten nicht so abspeichert, wie sie empfangen wurden. Deswegen auch der Hinweis, sich die E-Mail mit einem anderen Programm anzusehen.

  • ich HASSE Markdown als Formatierungshilfe ... aber das nur am Rande

    Dass Opera die Mail nicht unbedingt so abspeichert, wie sie empfangen wird ist klar. Gibts dort aber Unterschiede (gespeichert wird in O12 im UTF8 Format) wird es vermutlich daran liegen.

    Und warum sollte ein externes Programm einen anderen Header der Mail anzeigen als Opera? Ohne die Mail abzuspeichern wird das ja auch ein schwieriges Unterfangen. Allerdings sollte man sich die Header auch im Webfrontend des Anbieters anzeigen lassen können, das wäre noch eine Alternative.

  • ich HASSE Markdown als Formatierungshilfe ... aber das nur am Rande

    Es gibt damit eigentlich nur 2 Probleme: Es ist ungewohnt, da wenig verbreitet und man muss alles selbst machen. Bei Foren mit BB-Code muss man die Codes nicht unbedingt selbst eingeben.

    Dass Opera die Mail nicht unbedingt so abspeichert, wie sie empfangen wird ist klar. Gibts dort aber Unterschiede (gespeichert wird in O12 im UTF8 Format) wird es vermutlich daran liegen.

    Nein, die werden nicht in UTF-8 gespeichert. In der Regel speichert auch Opera die e-Mails schon so ab, wie sie empfangen werden (wenn man mal vom Zeilenumbruch absieht). Das passiert nur unter bestimmten Umständen nicht. So versucht Opera z. B. kaputte From-Header zu reparieren und macht es dabei nur noch schlimmer. Bei uncodierten 8-Bit Zeichencodes in den Headern werden die gar komplett unterschlagen und zwar kommentarlos. Das Problem existiert seit Opera 9, wobei das vor Opera 9.50 lediglich die Anzeige betraf.

    Von Opera reparierte From-Header lassen sich erkennen, von Opera unterschlagende Header ohne Vergleich mit dem Original jedoch nicht.

    Und warum sollte ein externes Programm einen anderen Header der Mail anzeigen als Opera? Ohne die Mail abzuspeichern wird das ja auch ein schwieriges Unterfangen. Allerdings sollte man sich die Header auch im Webfrontend des Anbieters anzeigen lassen können, das wäre noch eine Alternative.

    Ein anderes Programm zeigt dir unter Umständen andere Inhalte als Opera an. Ganz besonders, wenn das Programm bei Problemmails die E-Mails aus anderer Quelle als Opera( Mail) nutzt. Dann siehst du, wie die Header vor Operas Reparatur aussahen und siehst möglicherweise zusätzliche Header.

    Die Header und die Mail-Kodierung sind hier aber nicht das Problem. Es kommt nur darauf an, ob die URL in der E-Mail korrekt kodiert war oder nicht. Das ist völlig unabhängig von der Mail-Kodierung.

    Um Feststellen zu können, ob die URL korrekt war oder nicht, ist es nötig die E-Mail im Original sehen zu können und das ist in Opera unzuverlässig und das nicht nur weil Opera die nicht immer im Original speichert. So stoße ich z. B. bei der Überprüfung von Newsartikeln immer wieder auf Nachrichten, die in Opera bei Nutzung von "Alle Kopfzeilen und den Inhalt zeigen" scheinbar ok aussehen, in Wirklichkeit aber kaputt sind.

    Bei E-Mails habe ich ähnliches erlebt. So zeigte Opera bei "Alle Kopfzeilen und den Inhalt zeigen" in einzelnen E-Mails Umlaute an. In der E-Mail waren die jedoch kodiert und genauso hätte Opera die da dann auch anzeigen müssen, was Opera bei den meisten anderen E-Mails normalerweise auch tut.

    Deswegen auch die betroffene E-Mail mit einem anderen Programm ansehen, sofern noch möglich. Das Webinterface des Providers ist da eine Möglichkeit.

  • Uff, so viele Kommentare und Vermutungen. Vielen Dank dafür!

    Ich glaube allerdings, dass weniges davon zielführend ist. Ich will es darum nochmal so deutlich wie möglich beschreiben:

    Es geht (u.a.) um ein deutsches Fotoforum, von wo ich per Mail über neue Kommentare zu Bildern oder Threads informiert werde. Das ist jahrelang und bis vor kurzem völlig problemlos gegangen, nämlich solange ich Opera 12.17 hatte. Es funktioniert damit übrigens auch immer noch tadellos (ja ich konnte mich noch nicht ganz davon trennen 😉 ).

    Da ich auf Win 10 umgestiegen bin und immer mehr Websites von Opera 12.17 nur noch schlecht unterstützt werden, habe ich mich entschieden, es nunmehr mit Opera 32 und Opera Mail zu probieren. Und jetzt taucht also das Problem auf, dass die Links in den oben beschriebenen Mails, die Umlaute enthalten, offensichtlich von Opera Mail nicht richtig codiert an den Browser weitergegeben werden. Ich habe auch andere Browser (die üblichen Verdächtigen) zum Standard gemacht, um zu schauen, was passiert, aber auch dort kommt jeweils eine falsch codierte Adresse an.

    Daher meine starke Vermutung, dass es an Opera Mail liegt. An "kaputte" Mails oder deren Header glaube ich nicht, denn alles funktioniert ja weiterhin prima mit Opera 12.17. Es geht ja auch nicht um nur eine vielleicht komische Mail, sondern um viele, jedoch immer nur mit Sonderzeichen (nicht nur deutsche Umlaute, sondern auch accent aigu, grave, trema, Ćevapčići 😉 usw.). Es hat auch nichts mit der URL zu tun, denn alle Links ohne Sonderzeichen funktionieren.

    Wenn es dafür keine Lösung geben sollte, werde ich mich wohl langsam von meinem einst so geliebten Programm verabschieden müssen, bzw. auf Vivaldi hoffen.

    Trotzdem nochmal danke für euer Mitdenken.

    Gruß
    Wolfgang

  • meersau, ich hab mich ungenau ausgedrückt: neue selbst erstellte Mails werden in UTF8 abgespeichert, aber gut.
    Danek für die anderen Ausführungen, ist mir auch nicht so bekannt gewesen.

    Aber wolle, ernst gemeinter Rat an dich: wenn du noch O12 auf dem Rechner hast, und dort alles funktioniert, dann benutze diese Installation doch ausschließlich fürs Mailen und O32 zum Surfen. O12 ist herrlich anpassbar, da kannst du dir alle Browserelemente ausblenden und alles ist so, wie du es willst 🙂 (bin ja mehr so der pragmatische Typ)

  • Hallo derday,

    in der Tat, auf die Idee bin ich so langsam auch gekommen 😉 Das Problem scheint momentan anders nicht lösbar zu sein. Ich schau mal, wie das so geht.

    Auf jeden Fall danke fürs Mitdenken 🙂

    Gruß
    Wolfgang

  • Ich glaube allerdings, dass weniges davon zielführend ist.

    Dann glaubst du falsch. Es ist immer zielführend mögliche Fehlerquellen auszuschließen.

    Es geht (u.a.) um ein deutsches Fotoforum, von wo ich per Mail über neue Kommentare zu Bildern oder Threads informiert werde. Das ist jahrelang und bis vor kurzem völlig problemlos gegangen, nämlich solange ich Opera 12.17 hatte. Es funktioniert damit übrigens auch immer noch tadellos (ja ich konnte mich noch nicht ganz davon trennen 😉 ).
    Da ich auf Win 10 umgestiegen bin und immer mehr Websites von Opera 12.17 nur noch schlecht unterstützt werden, habe ich mich entschieden, es nunmehr mit Opera 32 und Opera Mail zu probieren. Und jetzt taucht also das Problem auf, dass die Links in den oben beschriebenen Mails, die Umlaute enthalten, offensichtlich von Opera Mail nicht richtig codiert an den Browser weitergegeben werden. Ich habe auch andere Browser (die üblichen Verdächtigen) zum Standard gemacht, um zu schauen, was passiert, aber auch dort kommt jeweils eine falsch codierte Adresse an.

    Das muss jetzt nicht die Schuld von Opera Mail sein, denn eigentlich gibts für Opera Mail nichts zum Kodieren außer die URL in der E-Mail ist kaputt.

    Daher meine starke Vermutung, dass es an Opera Mail liegt. An "kaputte" Mails oder deren Header glaube ich nicht, denn alles funktioniert ja weiterhin prima mit Opera 12.17.

    Die E-Mail selbst müssen doch gar nicht kaputt sein. Es reicht völlig, wenn es die URL in der E-Mail ist. Außerdem kann es schon einem Unterschied machen, ob die URL an externe Browser weitergegeben wird oder intern weiterverarbeitet wird wie in Opera 12.17.

    Es geht ja auch nicht um nur eine vielleicht komische Mail, sondern um viele, jedoch immer nur mit Sonderzeichen (nicht nur deutsche Umlaute, sondern auch accent aigu, grave, trema, Ćevapčići 😉 usw.). Es hat auch nichts mit der URL zu tun, denn alle Links ohne Sonderzeichen funktionieren.

    Es wäre auch verwunderlich, wenn URLs nicht funktionieren würden, die keine Kodierung benötigen. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass die anderen URLs in den E-Mails nicht kaputt sind.

    Wenn es dafür keine Lösung geben sollte, werde ich mich wohl langsam von meinem einst so geliebten Programm verabschieden müssen, bzw. auf Vivaldi hoffen.

    Die sinnvollste Lösung wäre festzustellen, wo das Problem wirklich liegt und es abstellen zu lassen (wenn möglich). Aber das willst du anscheinend nicht. Dann schiebe das Problem aber bitte nicht Opera Mail in die Schuhe.

  • Hallo meersau,

    nehme ich da einen leicht verärgerten Unterton wahr? Du solltest in Betracht ziehen, dass es auch Computerbenutzer gibt, die sich nicht mit den Feinheiten auskennen, von denen in den vorangegangenen Posts die Rede war. Ich kann nur das beurteilen, was ich beschrieben habe, zu mehr reichen meine Kenntnisse nicht. Insofern bleibt mir nicht viel anderes übrig, als die Schuld bei O-Mail zu suchen.

    Wenn du meinst, es gibt einen Weg, "festzustellen, wo das Problem wirklich liegt und es abstellen zu lassen (wenn möglich)", dann möchte ich dich bitten, mir einen solchen aufzuzeigen, und zwar so, dass ich als - na gut, nicht gerade Dummy - aber doch, was Kodierung und "kaputte Mails" betrifft, reichlich unbeleckter Benutzer das auch nachvollziehen kann.
    Dann will ich mir die Mühe gerne machen.

    Gruß
    Wolfgang

  • Ich habe jetzt nochmal Folgendes gemacht. Oben mit rechts in den Header geklickt und "alle Kopfzeilen und die Nachricht anzeigen" angehakt.
    Dann habe ich die gesamte Mail in einen Texteditor kopiert und dort auf den ominösen Link geklickt. Browser wird gestartet und zeigt die Url einwandfrei an.
    Wenn du tatsächlich helfen willst, kannst du dir die Mail als Textdatei hier downloaden:

    http://www.wuphoto.eu/mailtext.txt

    Ich fände es interessant, was dort Falsches oder Kaputtes zu finden ist.

    Gruß
    Wolfgang

  • Die URL in der Mail ist da korrekt kodiert. Es scheint also in der Tat ein Problem in Opera Mail bei der Übergabe an den externen Standardbrowser zu geben.

  • Dann sind wir uns in der Sache also einig. Wohin muss ich mich nun wenden, um "es abstellen zu lassen", um deine Worte zu gebrauchen?

  • Thema hat sich erledigt. Die Lösung war einfach: Den Link nicht mit der linken Maustaste anklicken, sondern mit der rechten und "öffnen" aus dem Kontextmenü wählen. Damit funktioniert es einwandfrei.
    Ein deutlicher Bug in Opera Mail, aber so kann man zumindest damit leben.

    Gruß
    Wolfgang

  • Wohin muss ich mich nun wenden, um "es abstellen zu lassen", um deine Worte zu gebrauchen?

    https://bugs.opera.com/wizard/

  • danke! Hab's eingereicht.

Log in to reply
 

Looks like your connection to Opera forums was lost, please wait while we try to reconnect.