Do more on the web, with a fast and secure browser!

Download Opera browser with:

  • built-in ad blocker
  • battery saver
  • free VPN
Download Opera

Nicht erklärte Opera-Einstellungen

  • @mogwa said in Nicht erklärte Opera-Einstellungen:

    In der Schnellwahl habe ich die auch nicht, aber unter Erweiterungen durchaus noch. Egal, es ist wie es ist.

    Ich habe es doch hinbekommen, dieses Mal direkt per Eingabeaufforderung mit command prompt. 15 versteckte Addons, darunter auch "Aliexpress observer" und "Amazon promotion", allerdings nur teilweise aktiv. Einen Eintrag hat mr-word übersehen, den "Cashback Web Monitor", der auch ab und zu im Task-Manager auftaucht. Man kann auf Details klicken, aber das ist alles. Ein paar sehen harmlos aus, sind wohl tatsächlich Funktionsbestandteile des Browsers und zwei kann ich nicht einordnen. "Stormcrow" gehört zum Opera Adblocker, nur bei "Rich Hints Agent" und "Cashback Web Monitor" bin ich überfragt.

    Ich finde die Reaktion von mr-word ein wenig übertrieben, auch wenn ich es nachvollziehen kann. Ich bin auch sehr vorsichtig, was Datenschutz angeht, ich muss jetzt nicht jedes Addon haben, bin nicht bei Facebook und Social Media etc. Aber deswegen den Browser wechseln? Zeigt mir einen Browser, der nicht solche "Addons" versteckt.

  • @7thgear
    Zum Glück gibt es ein paar Stimmen, die die unerwünschte automatische Installation von Add-ons durch Opera bestätigen.
    Die wichtigste Frage nun: Wie wird man den Mist los?
    Da die meisten Spionage Add-ons "Alle Ihre Daten auf von Ihnen besuchten Websites lesen und ändern" dürfen, muss man das doch irgendwie verhindern können

  • @mr-word
    Man kann sie leider nicht vollständig abschalten. Man kann es nur auf ein Minimum reduzieren, indem man bestimmte Dienste einfach nicht verwendet und deaktiviert und/oder bestimmte Addons gar nicht erst installiert. Einige sind aber m.E. nicht zu deaktivieren. Man sollte sich bewusst sein, dass jeder Browser solche versteckten "Addons" verwendet, mal mehr, mal weniger. Ich finde, Opera ist mit drei "Addons" noch im grünen Bereich. Es gibt Browser, die viel schlimmer sind.

  • Eigentlich wäre es angebracht, mal eine Stellungnahme dazu vom Opera-Support zu bekommen.
    Aber offensichtlich (und leider) liest niemand hier von Opera (!) im "Opera"-Forum mit.

  • @mr-word
    Unter Hilfe/Ein Problem melden
    könntest du versuchen Kontakt aufzunehmen, vielleicht gibt es auch noch andere Wege.

    Sie werden dir - falls überhaupt - dann aber wahrscheinlich erklären, dass es der Finanzierung dient. Ich meine von der Luft allein können sie ja auch nicht leben. Ich lasse mich aber gerne eines anderen belehren 🙂

  • @mogwa Hi...Auch wenn es irgendwelchen Finanzierungen dienen Sollyte. ist es nicht legal, Spionagefunktionen in einem Browser zu verstecken, die nicht deaktivierbar sind....

    Das ist ein Grund Opera Nicht weiterzuempfehlen und diese Praktiken bekannt zu machen.....

    Ps: Habe bei einem "Mitinstalliertem" Feuervogel die Position: "Mozilla erstellt eine Datenauswertung der aufgerufenen Seiten und erstellt Userprofile", abwählen können...

    Warum kann man das in Opera nicht abwählen ?

  • @petraperle said in Nicht erklärte Opera-Einstellungen:

    Warum kann man das in Opera nicht abwählen ?

    Solche Probleme oder deiner Meinung nach Fehler u. Verbesserungen kannst du als bug melden 😉
    Hier im Forum kann das niemand verbessern und die Entwickler sitzen an anderer Stelle, nicht hier.

  • @karbonat said in Nicht erklärte Opera-Einstellungen:
    [snip]

    Solche Probleme oder deiner Meinung nach Fehler u. Verbesserungen kannst du als bug melden 😉
    [snip]
    Nein, dass wird sinnlos sein! Es ist kein Bug. Schließlich hat Opera diese "Apps" schon so in jede Installation integriert, dass sie normalerweise nicht sichtbar sind.
    Erst nach dem Start von Opera mit den im 3. Post dieses Threads genannten Parametern sind diese, na ich sag mal zurückhaltend, unerwünschten, im Hintergrund aktiven Apps überhaupt zu erkennen.
    Jemand, der Opera nur einfach mit der .exe aufruft, bekommt diese "kleinen" Schweinereien überhaupt nicht zu sehen; wobei "klein" hier auch verharmlosend ist.

  • Es ist ausgesprochen schade und nicht nachvollziehbar, warum es von offitzieller Seite von Opera bisher keinerlei Reaktion gegeben hat. DAS hätte ich nie erwartet. ☹
    Ich war mehr als ein Jahrzent von den Qualitäten Operas (Zuverlassigkeit, Sicherheit und gute Bedienbarlkeit) überzeugt.

  • @mr-word
    Deine Haltung kann ich nachvollziehen; mich stört das, wie schon zuvor erwähnt, nicht sehr, da ich Opera mit einigen anderen Browsern nutze. Da ich viel im Bereich Recherche und Internet beruflich zu tun habe, ist Opera eher der Browser, um mir Webseiten von der Gestaltung her zu sehen, oder um einen Vergleich im Bereich Layout; Sicherheit ist hier zweitrangig (für mich und die Recherche).
    Das einzige das mich bei den letzten Opera-Versionen sehr stört, das ist ein nichtfunktionierendes VPN, sprich der Browser gibt zu viele Daten frei, eben gerade mit einem VPN. Daher ist mit diesem Thema für mich keine Relevanz vorhanden 🙂 (aber: andere Browser telefonieren auch nach Hause ... und nicht schlecht).

  • @mr-word
    Ich grüsse Dich. Habe Opera MEHRMALS um Kommentar gebeten was das mit den Versteckten Funktionen soll....Habe niemals Antwort bekommen.

    Das bedeutet das Opera kein Interesse an der Nutzung des Opera Browser mehr hat....

    Ps: Wie kann ich karbonat auf die Sperrliste setzen , sodas och nichts mehr von der lesesn muss ?

  • @petraperle said in Nicht erklärte Opera-Einstellungen:

    Ps: Wie kann ich karbonat auf die Sperrliste setzen , sodas och nichts mehr von der lesesn muss ?

    Indem du auf meinen Namen klickst, dort dann im Profil auf die drei senkrechten Punkt und dann auf User blockieren 😉

    BTW:

    Habe Opera MEHRMALS um Kommentar gebeten was das mit den Versteckten Funktionen soll....Habe niemals Antwort bekommen.

    Das bedeutet das Opera kein Interesse an der Nutzung des Opera Browser mehr hat....

    Du solltest dich mit Opera, deren Herkunft und die Hintergründe der Geschäftspolitik beschäftigen, sowie vielleicht auch mal ergründen, wem oder welchem Unternehmen du vertraust. Es ist immer so einfach sich zu beschweren, aber selbst nichts für eine Verbesserung zu tun. Schönen Feiertag wünsche ich dir 🙂