Do more on the web, with a fast and secure browser!

Download Opera browser with:

  • built-in ad blocker
  • battery saver
  • free VPN
Download Opera

Liebe Opera Entwickler warum macht ihr so was.

  • Tatsache ist, das User massiv abwandern

    Kannst Du das auch irgendwie belegen und nicht nur einfach als Deine Meinung in die Welt posaunen?

    Ach ja, hier noch ein Hinweis: Was das Online-Banking angeht ist Opera einer der unsichersten Browser da die meisten
    Programme von Sicherheitssoftware Opera bei der Überwachung von Aktivitäten wie Online-Banking nicht mit einschließen.

    Was schreibst Du da für einen Müll? Mal abgesehen, dass man den Satz kaum versteht, was meinst Du genau? Wieso sollte da Opera unsicherer als andere Browser sein?

  • Hallo, die Lesezeichenleiste ist schon lange wieder da und keineswegs schlechter gelöst als im Firefox oder Chrome. (siehe Einstellungen)So können nicht nur Favoriten in der Lesezeichenleiste gespeichert werden, sondern verschiedene Ordner wie Hobby, Foren u.a. und diese dann mit Favoriten gefüllt werden. Des weiteren überwacht zum Beispiel Kaspersky u.a. sehr wohl den Internetverkehr mit Opera-Browser, es werden nur die AdOnns nicht angezeigt (Auskunft vom Support bei Kaspersky)

  • Gibt es inzwischen die Möglichkeit, die Suchleiste wieder fest zu fixieren? Ich meine die, die man mit STRG+F aufrufen kann!
    Früher konnte man die ja fest fixieren, jetzt leider nicht mehr, was für mich unglaublich nervig ist, auch weil die Aktuelle nach jedem Seitenwechsel einfach wieder verschwindet und man erneut STRG+F drücken- und erneut das gesuchte Wort eingeben muss. (Wo da der Sinn ist? ~ Man kann nur rätseln..)
    Geht da inzwischen was?

    Benutze (Umsch+)F3

  • Benutze (Umsch+)F3

    ....oder Taste "Punkt". [.] Funktioniert auch.

  • Nein, denn er wollte das ständige Neueingeben des immer gleichen Suchbegriffes vermeiden. Das funktioniert mit der Punkt-Taste nicht.

  • Tatsache! Wieder was gelernt. 😉

  • Hallo, liebes Entwicklerteam. Im Interesse der verbliebenen Opera-Nutzer wäre es doch mal ganz schön zu erfahren, ob Opera auch weiterhin an einem Desktop Browser festhält oder nun der schleichende Untergang eingeleitet wird. Es wurden ja in den letzten Jahren genug experimente gemacht. Neue Browsergrundlage ist Chromium bzw. Blink oder Auslagerung nach Polen. Hat Opera überhaupt noch Interesse am Desktop Browser. Die Version 29 finde ich ganz gut. Aber der Verbreitungsgrad des Browser liegt eben nur unter 2%.

  • @ice007, dabei ist doch (Umsch+)F3 programm-, wenn ich mich jetzt nicht irre sogar systemübergreifend, für das (rückwärts) Weitersuchen üblich.

    @chevroletcdx die Entwickler lesen hier eher nicht mit. Die Verbreitung von Opera auf dem Desktop war auch früher nicht besser und ob sich das mit dem derzeitigen Vorgehen von Opera ändert, habe ich so meine Zweifel.

    Sicher Opera 29 ist nicht wirklich schlecht, aber dem fehlen viele in Opera 12 vorhandenen Funktionen und nicht immer ist eine Erweiterung wirklich ein Ersatz. Nein ich bestehe nicht darauf, dass sämtliche in Opera 12 vorhandene Funktionen 1:1 übernommen werden. So ist das neue Lesezeichensystem immer noch nicht auf einem mit Opera 12 vergleichbaren Stand, wenn gleich es durchaus Vorzüge gegenüber Opera 12 gibt (Vorschaubilder, Vorschaubilder/Liste zeigen für jeden Ordner getrennt einstellbar, Lesezeichen teilbar).

    Darüber hinaus wird das neue Opera von vielen als Chrome-Clone abgelehnt und das Original vorgezogen. Dabei ist Opera mit Sicherheit kein Clone von Chrome. Ein Browser besteht eben nicht nur aus der Browserengine.

  • @ice007, dabei ist doch (Umsch+)F3 programm-, wenn ich mich jetzt nicht irre sogar systemübergreifend, für das (rückwärts) Weitersuchen üblich.

    Shift muss gar nicht [F3] reicht, bzw. Shift+[F3] zum rückwärts suchen. Der Unterschied ist eben der, dass der [.] zwar die Suche öffnet, der Suchbegriff aber verloren geht - mit [F3] nicht. Das ist mir bis dato nie aufgefallen; vielleicht, weil ichs nie gebraucht hab? ...

    Deshalb danke für den Hinweis!

  • Was meinst du, weshalb das Shift+ (dito für rückwärts) in Klammern steht?

  • Mir geht es genauso wie dem ersten Schreiber:

    Warum sind die Lesezeichen jetzt monströs groß, warum kann man sie nicht mehr sortieren? Warum muss es jetzt so umständlich werden, sie zu ordnen oder nur anzusehen?

    Warum geht STRG+TAB jetzt so wie bei den anderen verkackten Browsern, die ich genau deshalb nicht mehr benutzt habe?

    Warum sind die Kacheln jetzt in der Größe fix?

    Wo ist die praktische Leiste hin, auf der man wahlweise Verlauf, Emails, Lesezeichen usw. anzeigen lassen konnte?

    Warum ging der Lesezeichenimport erst ab Version 26? Ich entwickele Motoren für PKW. Bei uns ist es üblich, dass bei der Serienfreigabe alles funktioniert. Was würde ein Kunde davon halten, wenn sein neues Auto nur vorwärts fährt und man ihm sagt, er müsse noch zwei Jahre auf das Update für "rückwärts" warten? Ich würde gerne mal Autos für Softwareentwickler bauen - in deren Qualität!

    Warum muss alles anders werden?

    Mir scheint, Opera ist eine Kopie von Chrome oder irgend einem anderen Scheiß!

  • Hallo nauth, ich gebe dir in vielen Dingen Recht. Opera hat im Punkt Lesezeichen vieles umständlich gelöst. Deshalb gehe ich einen eigenen Weg, den Opera zulässt. In den Grundeinstellungen aktiviere ich die Lesezeichenleiste anzeigen. Hier kann ich sowohl einzelne Webseiten als Favoriten und auch Ordner (zum Bsp. Hobby oder Zeitungen) anlegen und in die Ordner Favoriten wie Spiegel oder Focus anlegen. Auf jedenfall besser als der Lesezeichendienst von Opera und ähnlich Chrome und Firefox.Übrigens Opera ist kein Chrome. Viele Browser basieren auf Chromium auch der neue und unfertige Vivaldi.

  • 100% genau das was der Nauth zwei Posts über mir gesagt hat. Ich benutze meistens weiterhin die alte Version, allein damit ich meine hunderten Lesezeichen noch komfortabel nutzen kann, denn genau deswegen war der Browser bisher immer mein Favorit!

  • Seit langer zeit verfolge ich die Posts. Auch die Version 29.0 ist Sch... Wenn ich schon lese "Benutzerstatistiken" usw. weiß ich, dass es sich die Programmierer mal wieder einfach gemacht haben. Ich muss immer wieder feststellen, dass es einen großen Unterschied gibt zwischen "guter Programmierung" und "guter Anwendungsfreundlichkeit". Mir reichts mit Opera. Ich bin zu Firefox gewechselt. Hier gibts auch mehr und gute Add-Ins.

  • Hallo, uli2587. Ich bin von Firefox zu Opera gewechselt. Die vielen und oft sinnlosen Add Ons von Firefox lähmen mitunter das Programm oder blockieren Anwendungen. Auch im Zusammenhang mit meinem Virenschutz (Kaspersky) war Firefox nicht ideal (oft waren Kaspersky-Links wie virtuelle Tastatur u.a. nicht kompatibel mit neuen Versionen.

  • Hallo chevi, mit Avira (Pro)gibts keine Probleme. Man muss ja auch nicht jedes Add-on benutzen. Die Auswahl, auch an gut funktionierenden, ist einfach größer bei Firefox. Der lässt sich dadurch wesentlich besser anpassen als Opera. Was natürlich manchmal problematisch ist: die Add-on-Programmierer kommen nicht immer den häufigen Versionsänderungen hinterher.

  • Die Auswahl, auch an gut funktionierenden, ist einfach größer bei Firefox.

    Größer? Opera ist per Erweiterung sogar in der Lage, zusätzlich zu den eigenen, Apps aus dem Chrome Webstore zu installieren. Und das ist der größte, den ich kenne...

  • Jetzt habe ich etwas mehr mit dem neuen Opera gearbeitet und wundere mich immer mehr:

    Warum haben die Entwickler die vielen schönen Funktionen abgestellt und bevormunden mich jetzt, wie die anderen Browser auch?

    Früher konnte man jedes Bild mit Rechtsklick speichern, in jede Seite reinzoomen usw. Jetzt geht das alles nicht mehr. Es sieht so aus, als würden die Programmierer die Wünsche der Internetdienstanbieter umsetzen. Aber warum?

    Ich finde diese Art von Bevormundung nervig (so wie Microsofts DRM) und verstehe nicht, warum die Softwareentwickler mit den Anbietern an einem Strang ziehen.

  • Ich kann immer noch jedes Bild mit Rechtsklick speichern (sofern das freigegeben ist) und in jede Seite hineinzoomen. Gib mal eine Beispielseite.

  • Als erstes möchte ich loswerden das die alten Opera Browser Standards definiert haben. So vieles was mehr Komfort für ein schnelles browsen durchs Netz ermöglichte hatte Opera zuerst und in anderen Dingen wie z.B. Forenbeiträge erstellen und gestalten, Torrent oder IRC Chat kann bis heute kein anderer Browser mithalten.
    Dafür bin ich den Entwicklern auf ewig dankbar!

    Das der Opera ein Nischenbrowser war ist schon seltsam. Bei Gesprächen mit Mozilla Fans kamen immer die tolle Add Ons des Firefox als Argument. Dabei waren so viele dieser Add Ons von OPera funktionen abgekupfert.
    Das Lieblings Add On des Firefox von morgen hatte Opera schon gestern 😉
    Als der Opera dann auch mit diesen "is it a bug or a feature Sicherheitslücken" daher kam war ich sehr skeptisch.

    Ich könnte mit einem weniger umfangreichen Opera auch gut leben aber das man die neuen Versionen nicht mehr umgestalten kann vermisse ich so sehr das ich einfach weiterhin Opera 12.16 mit Crystal Onyx Thema benutze. Da habe ich alle Schaltflächen, in einer für mich logischen Anordnung, die ich benötige und sehr viel web mit wenig Symbolleisten.

    http://i.imgur.com/9OHRIN2.jpg