Do more on the web, with a fast and secure browser!

Download Opera browser with:

  • built-in ad blocker
  • battery saver
  • free VPN
Download Opera

Autoupdate nicht erwünscht.Deaktivierung ?

  • @bonum gestern wieder das gleiche. in linux opera update angestossen (AKTUALISIERUNGSVERWALTUNG) und wieder ist autoupdate aktiviert...und natürlich wieder nicht abwählbar in den einstellungen .deshalb opera autoupdate dateien manuell gelöscht..warum macht opera das nicht abwählbar ?

  • Habe das selbe auch schon beobachtet. Bis v.56---52 ging das Autoup. Dann nicht mehr, auch nicht per anstossen. Keine Ahnung warum. Habe es so gemacht wie davor, runterladen, deinstall (Benutzerdaten behalten), install. Dauert nur wenige sek. und dann ist alles wieder da.
    Ich habe mich ja vor einigen Versionen gefreut, das er mal selbständig eine neue Version findet. Wie ich sehe, habe ich mich zu früh gefreut.

  • Die Tage die neue OperaVersion:57.0.3098.76ersion (aus der Aktualisiereungsverwaltung von Linux) auf Version:57.0.3098.76 upgedatet. Und was soll ich sagen: Es wird WQIEDER das Unerwünschte Autoupdate (das immer mitgestartet wird) installiert. Es ist WIEDERNICHT abwählbar...Also WIEDER die AutoupdateDateien im Betriessystem gelöscht...

  • Hallo Bonum,
    dein Problem kann ich nicht nachvollziehen; ich habe hier keine Auto-Update Funktion beim Version:57.0.3098.91; die habe ich heute Mittag manuell! von Vs. Version:57.0.3098.76 auf 91 aktualisiert.
    War auf meinem Linux schon immer, dass ich Opera *manuell aktualisieren konnte. OpenSuse Leap 15 & Tumbleweed x64, keine Ahnung was du für eine Linux Distri nutzt ...

    Nun kann ich in Linux nur als Superuser Dateien/Programme im Operaverzeicniss löschen.

    Tödlicher Fehler - und Linux Kali - hoffentlich weißt du was du mit Kali tust 😉

  • Hallo,
    ich kann mir vorstellen die auto update.exe hier C:\Program Files\Opera\57.0.3098.91\opera_autoupdate.exe einfach in old umbenennen und in der Aufgabenplanung den Task Opera scheduled Autoupdate deaktivieren oder löschen und gut ist. Zumindest bei Windows muss es so möglich sein.

  • Mai 2019. Leider wird bei JEDER Aktualisierung von Linux über die Aktualisierungsverwaltung der Autoupdate WIEDER installiert. Also WIEDER ins Verzeichniss: USER/LIB/X86_linuxGnu/Opera als Admin wechseln und den Ganzen Update Krempel Löschen. das nervt (mich)nach wie vor...

  • Keine Ahnung wo bei dir das Problem liegt; ich habe unter Linux Leap 15/x64 sowie bei Tumbleweed/x64 Opera installiert. Derzeit die Vs 60 ...93; hier arbeitet weder ein Auto-update noch sonst etwas im Hintergrund. Gleiches gilt bei meiner installierten Opera Beta Vs 61 ..... Auch hier ist kein Auto-update am werkeln.
    Hast du unter YaST nachgesehen, was du mit Opera alles installiert hast?

    Deinstalliere in YaST (in deinen Repos) mal deine derzeitig installierte Vs, sichere zuvor dein Profil von Opera
    [/home/deinname/.cache/opera/]
    Dann versuche es mal mit der .rpm Vs des aktuellen Opera und dies über die Konsole mit sudo -s (dann zypper in)

    (unter Download ist das .rpm Paket gelistet...)
    https://www.opera.com/de/download in deinen Download-Ordner, dort dann die Konsole öffnen und als root mittels
    sudo -s (dann dein Passwort eingeben) und danach
    zypper in opera-stable_60.0.3255.95_amd64.rpm (diese Zeile kannst du kopieren und überehmem)
    (Leerzeichen beachten!)

    Die 60 ...93 ist derzeit die aktuelle; habe eben nachgesehen.

  • @mrlightman ... Linux .... exe??

    Haben wir nicht, zum Glück 😉

    Bonum
    Die Tage die neue OperaVersion:57.0.3098.76ersion (aus der Aktualisiereungsverwaltung von Linux) auf Version:57.0.3098.76

  • @certify said in Autoupdate nicht erwünscht.Deaktivierung ?:

    Die 60 ...93 ist derzeit die aktuelle; habe eben nachgesehen.

    Korrektur Das sollte heissen Vs .95 🙂 opera_2019-05-18_update.png

  • Ich Danke Ihnen Alle für die Hilfreichen Antworten.

    Wie ich diesen Update Krempel weg bekomme weiss ich.
    Aber vllcht Andere OperaNutzer nicht. Denn so ein (ständig mit Opera laufendes und mit dem Operaserver "telefonierendes") "Schnüffelprog" ist nicht in Ordnung. Egal von wo man seine Updates bezieht...Es sollte daher Deaktivierbar sein. Das machen die Opera Macher aber nicht...Warum nicht ?

    Ps: WENN es dann Opera Updates unterschiedlicher Art geben SOLLTE, die Einen mit Autoupdate, die Anderen Ohne Autoupdate, wäre es noch seltsamer und eigentlich ein Grund Opera nicht zu nutzen..

  • @Bonum

    Denn so ein (ständig mit Opera laufendes und mit dem Operaserver "telefonierendes") "Schnüffelprog" ist nicht in Ordnung.

    Das ist bei jedem Browser so, unter Windows-Programmen und Anwendungen eher noch extremer.

    Das machen die Opera Macher aber nicht...Warum nicht

    Diese Frage erübrigt sich von selbst; Opera ist ein gewinnorientiertes Unternehmen geworden, seit Opera verkauft oder in ein riesiges Wirtschaftsunternehmen integriert worden ist. Mit Daten macht man Geld, das ist Gang und Gäbe, heutzutage.

    ein Grund Opera nicht zu nutzen

    Kann man so nicht stehen lassen; ich sagte ja: das ist bei allen Browsern der Fall, dass Daten übermittelt werden.

    Aber es gibt einen guten Trick, wie man überhaupt keine Daten im Netz hinterlässt: den Stecker ziehen, nicht online gehen und statt dessen ein Buch lesen 😉
    Diese Diskussion mit nach Hause telefonieren und Schnüffelprogrammen finde ich unnütze. Jeder weiß, dass er seine Daten preis gibt, sobald er sich irgendwo anmeldet, oder im Netz bewegt. Aber dann mehrmals im Jahr in Urlaub fliegen, mit der Karte einkaufen, usw. Wo ist hier die Logik ... 😞

    BTW: Leute, die Tor und/oder Kali nutzen, weil sie sich damit sicher fühlen - solche Anwender sind bei gewissen Diensten am Ersten auf dem Schirm 🙂

  • Ups...Wie Alt sind Sie denn ? 14 ?
    Ich kenne Opera schon von Anfag an und weiss das es faire und nicht so faire Browser gibt. Anwendungen die ohne Skrupel Nutzerdaten verkaufen (Faceboox & co) und Anwendungen die darauf hinweisen und Andere die das heimlich und versteckt machen.

    WENN Opera nur auf Kohle aus ist, wird es in Bälde von der Bildfläche verschwinden...

    (Ps: Wissen Sie WELCHE Daten ein Browser einer Website mitteilt?)

    Egal. Keine Antwort (nur heisse Luft) ist auch eine Antwort. Ist nicht bös gemeint..
    Freundschaft....

    Ps: Werde nach jeden Operaupdate diesen Update Krempel löschen. Manuell...

    Logge mich hier komplett aus. Keine Antwort mehr nötig...Danke bisher..

  • @Bonum

    Egal. Keine Antwort (nur heisse Luft) ist auch eine Antwort.

    Was soll dieser Text? Ich sitze nicht 24/7 am Comp, es gibt Menschen die arbeiten - auch Sonntags! Und wenn Sie hier alles nur als "heiße Luft" kennzeichnen möchten, dann soll mir das recht sein. Wir leben in einer freien Marktwirtschaft, und hierbei steht bei Unternehmen eine Gewinnoptimierung an erster Stelle. Falls Sie den Opera nicht mögen, weil er einem Unternehmen angegliedert ist (man sollte sich vllt. vorher informieren ...), dann habe Sie weitere Möglichkeiten (die auch Daten senden). Hatte ich zuvor bereits ausgeführt.
    Und Facebook & Co. mit einem Browser gleichzustellen, das zeugt von Unwissenheit, zumindest, was Datensicherheit angeht. Aber wir müssen hier nicht "fachsimpeln", was Sicherheit im Netz angeht. Ist mein Berufszweig, seit nunmehr fast zehn Jahren. Von daher - noch einen geruhsamen Sonntag 👴

    Und was Opera angeht ... https://investor.opera.com/ & https://www.opera.com/de/about

Log in to reply